Hotline: +49 (0) 151 / 27535840

Luca Stricagnoli

Kategorie: Rock

News Aktuell:

JETZT IST ES DA.
Luca's DARK NECESSITIES by Red Hot Chili Peppers

Ein neues Video von Luca. Dieses Mal stand "a2k-media & music" der Produktion beratend und unterstützend zur Verfügung. Gedreht und geschnitten wurde das Video von Meg Pfeiffer, die hier - sozusagen mit ihrem "Debüt-Clip" - ihre Kreativität und Fähigkeiten im Bereich des "Filmmaking" zeigt. Sie arbeitete ja schon bei unseren früheren Produktionen immer aktiv mit am Set, u.a. an der Kamera und der PostPro). So we must say: Good Job!

Für die Musik-Stores international wurde der Track im ProtonStudio Geislingen/Türkheim produziert, über das Label Astral Music veröffentlicht und über unseren Partner Believe Digital vertrieben. 

Also - freut Euch wie wir über diese neue großartige Veröffentlichung des Weltklasse-Gitarristen und holt Euch den Song auch als MP3 über unseren Player auf euer Handy oder den Rechner.

PLAYER mit Shop links: http://bit.ly/lucadarknecessities
Über Rezensionen nach dem Kauf freuen wir uns natürlich auch sehr!

Nun viel Spaß mit Luca's Version von Dark Necessities der Red Hot Chili Peppers.

Das aktuelle Video "Dark Necessities":


News:

Ausnahmegitarrist Luca Stricagnoli veröffentlicht Prodigy-Cover
Ein One-Shot Wunder zwischen Schiffscontainern

Wenn der italienische Wahl-Schwabe ein Musikvideo veröffentlicht, geht die Klickrate in den Millionenbereich. Das verwundert inzwischen auch niemanden mehr, denn kaum ein Musiker ist in seiner Spielweise so innovativ und einzigartig wie der aus Varese stammende Fingerstyle-Gitarrist. Jetzt veröffentlicht er eine Hommage an eine seiner Lieblingsbands „The Prodigy“ (Wunderkind) und reiht drei Coverversionen der englischen Hardcore- und Electropunk-Band aneinander. Ab Freitag, den 16. Februar ist der Song bei allen Onlinestores zu bekommen. Zeitgleich wird das Video auf seinem Musik-Kanal bei YouTube freigeschaltet.

Video-Dreharbeiten / Deutsche Bahn Containerbahnhof Ulm / Kamera: Meg PfeifferDas Musikvideo wurde mit einer Sondergenehmigung der Deutschen Bahn unter entsprechenden Sicherheitsbestimmungen in einem Containerbahnhof nahe Ulm gedreht. Die Besonderheit: Es handelt sich um ein sogenanntes „echtes One Shot Video“ (One-Cut-Video), eine besondere Aufnahmetechnik, bei der das gesamte Video in einer einzigen Einstellung und als eine zusammenhängende Szene gedreht wird. Dabei wird schnell deutlich, mit welcher enormen Disziplin und Präzision Luca Stricagnoli den Ablauf dieses Songs abarbeiten muss und das bei Außentemperaturen von Minus 7 Grad Celsius. Es wäre wohl nicht dieser Luca Stricagnoli, würde er dabei nicht noch weitere Überraschungsmomente in sein Arrangement einbauen. So wird der Track an zwei Stellen durch weitere Instrumente ergänzt, die Luca gleichzeitig zur Gitarre, mehr oder weniger im Vorbeigehen, spielt. „The Prodigy“ ist demnach nicht nur der Titel des Covers, sondern gleichzeitig eine deutliche Kampfansage an all diejenigen Musiker, die von den Medien als „Wunderkind“ bezeichnet werden. In Deutschland, der Wahlheimat von Luca, denkt man dabei wohl am ehesten an Musiker wie David Garrett. Der Unterschied besteht allerdings vor allem darin, dass Luca die gesamten komplexen Arrangements alleine, ohne die Begleitung einer Band oder eines Orchesters mit einer einzigen oder teilweise mit bis zu sieben Gitarren gleichzeitig spielt. Vor wenigen Monaten richtete sich bereits der Fokus auf das Ausnahmetalent als er eine weltweit einzigartige dreihalsige Gitarre präsentierte. Damit spielte er seine „GorillaZ“-Coverversion „Feel Good Inc.“ und erreichte alleine mit diesem Video in kurzer Zeit beinahe 100 Millionen Klicks in den sozialen Netzwerken wie Facebook, YouTube und Instagram.

Seit Herbst letzten Jahres ist Luca Stricagnoli mit seinem aktuellen Album „What If?“ auf einer Welt-Tournee und reiste dabei bereits durch Russland, Lettland, Litauen, Estland, Italien, Österreich, Deutschland und England. Dabei wird er von seiner Lebensgefährtin Meg Pfeiffer begleitet, die als Singer/Songwriter bereits Charterfolge feierte und bei allen Konzerten als Special-Guest auf der Bühne steht. Im Rahmen der diesjährigen Musikmesse im April in Frankfurt am Main wurde der junge YouTube-Star bereits von einigen namhafte Hersteller-Firmen verpflichtet und wird zudem live auf der Bühne des 100-Millionen Click Festivals stehen.

Bevor er in Anfang April in China seine Welt-Tournee fortsetzt, wird es für das bereits ausverkaufte Konzert am 23. Februar in Coburg (Leise Kultur am Markt) am Folgetag sogar noch ein Zusatzkonzert geben.

Die nächsten Termine in Deutschland sind zur Musikmesse in Frankfurt und ab Herbst 2018 im Rahmen der "Nacht der Gitarren". 

HIER GEHT ES ZUM PLAYER

iTunes

Album bei iTunes 
JETZT ALS DOWNLOAD

Das aktuelle Video "The Prodigy":


News 2017:

Mehr als 25 Millionen Aufrufe
in weniger als drei Wochen und alle drehen durch. "Zehn Finger und drei Hälse" ... "so etwas habe ich noch nie gehört - geschweige denn gesehen" ... "unfassbar - ein Musik-Genie" sind nur ein paar Aussagen in den Medien und sozialen Netzen. Luca Stricagnoli (26) stellt mit seinem zweiten Album und den ersten dazu veröffentlichten Videos gerade die Musikwelt gewaltig auf den Kopf, verblüfft wieder mal seine Fans und macht selbst Fachleute sprachlos.

Doch wer ist dieser Ausnahme-Musiker?
Luca Stricagnoli (26), ein italienischstämmiger Wahl-Deutscher Fingerstyle-Guitar-Artist, lebt seit zwei Jahren in der Nähe von Stuttgart und veröffentlicht mit "What If!" bereits sein zweites Album. Seine Arrangements spielt er zum Teil mit mehreren Akustik-Gitarren gleichzeitig oder einer selbst erfundenen 3-halsigen Sonderanfertigung, die aktuell im Internet für mächtig Furore sorgt. (Das Video "Feel Good Inc. / Gorillaz erreichte nach nur 23 Tagen > 25 Millionen Aufrufe bei Facebook und > 1 Million bei Youtube). Dabei spielt er komplexe Kompositionen und Arrangements bekannter Songs oder eigener Titel allein und gleichzeitig - von Begleitung, Melodie über Bass und Perkussion/Drums. Luca wird inzwischen als einer der weltweit besten Fingerstyle Akustik-Gitarristen gehandelt. International bereits erfolgreich fängt man jetzt auch in Deutschland an, über dieses Ausnahme-Talent zu staunen und zu berichten.

Im "Guitar Acoustic Magazin" konnte man hierzulande bereits mehr über den Ausnahme-Musiker erfahren - ganze neun Seiten füllte er unter anderem mit einem exklusiven Promi-Workshop. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat ihn bereits in einem Special vorgestellt und die Redakteure - neben seiner ungewöhnlichen und spektakulären Art sein Instrument zu beherrschen - auch durch seine natürliche, lustige und sympathische Art mehr als begeistert.

Der charmante und gutaussehende Italiener spricht auch bereits sehr gut deutsch und hat vor etwas zwei Jahren im Raum Stuttgart seine große Liebe und ein neues Zuhause gefunden. Alleine wie es dazu kam, ist bereits eine Geschichte wert.

Luca steht aktuell für den Redaktionen in den Tourpausen seiner aktuell laufenden World-Tour 2017/2018 zur Verfügung.

Terminabsprachen
bitte über das Büro der a2k-media & music / Astral Music, Joe Ehrhardt.
>>> siehe impressum


WHAT IF? - Das neue Album ab 29.09.2017

LucaStricagnoli Cover WhatIf webLuca Stricagnoli hat aktuell zwei News zur Freude seiner Fans und denen des Fingerstyles und Fingerpicking. So wurde gerade das Video zu "Now We Are Free" (Gladiator Soundtrack Theme) veröffentlicht bei dem er zeitgleich eine weltweit einzigartige Gitarre - eine Triple-Neck custom-build Akustik-Gitarre - spielt. Eine Besonderheit dabei ist der Hals für den Bass der genau verkehrt herum angebracht wurde. Das ermöglicht ihm eine besondere Spieltechnik unter gleichzeitiger Einbeziehung von Bass und Percussion. Erfunden und entwickelt wurde diese Spezialanfertigung von Luca selbst, gebaut wurde sie vom italienischen Gitarrenbauer Davide Serracini.

„Now We Are Free“ ist eine instrumentale Coverversion des Blockbuster-Soundtracks „Gladiator“ der von Hans Zimmer, Lisa Gerrard und Klaus Badelt komponiert wurde. Es ist einer von 10 Titeln des am 29. September bei Candyrat Records (USA) erscheinenden Albums „What If?“.

Physisch erfolgt der Vertrieb auch über AMAZON 
ALBUM BEI AMAZON BESTELLEN (Vertrieb: H'Art)

Mail-Order über Candyrat unter https://www.candyrat.com/artists/lucastricagnoli

Auf dem inzwischen zweiten Album des außergewöhnlichen Gitarristen aus Italien, der seit zwei Jahren in Deutschland lebt, findet man sechs Coverversionen und vier eigene Stücke. Luca spielt dabei seine ausgefeilten Arrangements zum Teil mit mehreren Gitarren gleichzeitig, der Triple-Neck Gitarre oder auch schon mal unter Zuhilfenahme eines Küchenmessers. Er gehört dabei vermutlich zu den innovativsten Musikern seines Genres. „What If?“ (Was wäre wenn)“ ist nicht nur der Titel des neuen Albums sondern auch das Motto der anstehenden Welt-Tour bei der er von der deutschen Singer/Songwriterin Meg Pfeiffer als Special-Guest begleitet wird. Meg ist bereits im Video „Now We Are Here“ zu sehen und hören.

Mit „What If?“ drückt Luca Stricagnoli seine Neugier und seinen Mut aus, musikalisch neue Wege zu gehen. Dabei scheut er sich nicht davor seine Komfortzone zu verlassen, was ihn zu einem der auffälligsten Künstler seiner Zunft macht.

iTunes

Album bei iTunes
JETZT ALS DOWNLOAD

 

Das aktuelle Video "Feel Good Inc. - originally performed by GORILLAZ":


LucaStricagnoli Cover number1 webLuca Stricagnoli
Album bei iTunes: https://itunes.apple.com/de/album/luca-stricagnoli/id958565410

Infos & Player:
http://lucastricagnoli.de

KONTAKT ( Medien: TV, Rundfunk, Presse | Booking: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. +49 (0) 151 / 27535840 )

Luca Stricagnoli gehört inzwischen in die Liste der besten Fingerstyle Girarristen weltweit. 

Mit seiner außergewöhnlichen Version von Thunderstruck, Sweet Child of Mine, Last of the Mohicans (Filmmusik: Der letzte Mohikaner) und vielen weiteren Arrangements, bei denen er oft mehrere Gitarren gleichzeit einsetzt, hat bereits Millionen Abrufe bei Youtube.

Am 29. Oktober 2016 konnten 4,5 Millionen Zuschauer am TV einen kurzen Abriss dessen sehen, was dieses Ausnahmetalent kann. Die Performance selbst war beeindruckend, jedoch vom Sender so stark gekürzt, dass das wahre Talent nicht wirklich in Erscheinung treten konnte. Das wurde dem Künstler in diesem Moment nicht gerecht, wenngleich die wunderschöne Liebesgeschichte mit Singer/Sonwriterin Meg Pfeiffer sowie die anschließende gemeinsame Performace des Songs "Radioavtive" beim Publikum und auch bei der Jury sehr gut angekommen ist. So erhielen sie von Dieter Bohlen, Victoria Swarowski und Bruce Darnell jeweils ein "JA" und jede Menge Applaus.

Luca Stricagnoli ist weltweit auf Tour und füllt Hallen. Er ist gerngesehener Gast von Gitarrenfestivals, Workshops und Fachmessen.
Am 09. November 2016 erschien über "PPVmedien Verlag" im Magazin "GITARRE Acoustic" ein großes und mehrseitiges Promi-Special mit Workshop.

Das aktuelle Video "Now We Are Free":

 

Kommentare